Alle Meldungen und Termine

Antifa-Woche der IG Metall Wolfsburg vom 8. bis 13. Noveber

07.11.2009 | HipHop-Künstler CURSE, Kabarettist Fatih Cevikkollu, Lesung Natalia Ginzburg - die IG Metall bietet im Rahmen ihrer diesjährigen Woche des Antifaschismus vom 8. bis 13. November drei hochkarätige Kulturveranstaltungen an.

IG Metall ehrt rund 700 Jubilare für langjähriges Engagement

07.11.2009 | Knapp 700 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter konnte die IG Metall im Zuge ihrer diesjährigen Jubilarehrung für ihre Verdienste auszeichnen. Auf der feierlichen Veranstaltung im Ölper Waldhaus fragte der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, Detlef Kunkel: "Was wäre die Gewerkschaftsbewegung ohne Menschen wie euch, die sich ohne großes Aufheben tagtäglich in Betrieb und Gesellschaft für die Interessen der arbeitenden Menschen eingesetzt haben?"

Über 1.000 Kolleginnen und Kollegen beteiligten sich an der Betriebsversammlung

02.11.2009 | Bei Bosch in Salzgitter haben rund 1000 Kolleginnen und Kollegen im Rahmen einer öffentlichen Betriebsversammlung ihren Unmut kundgetan. Allein 400 Beschäftigte kamen außerhalb ihrer Arbeitszeit, nur für diese Betriebsversammlung auf das Werksgelände. Seit mehreren Wochen ist im Unternehmen bekannt, dass bis zu 600 Arbeitsplätze am Standort Salzgitter abgebaut werden sollen.

Einigung bei Meyer zur Sicherung des Standortes in Salzgitter-Bad

02.11.2009 | Geschäftsführung und Betriebsrat einigen sich nach langen Verhandlungen auf ein Maßnahmenpaket zur Sicherung des Standortes in Salzgitter-Bad.

Unterschriften-Aktion gegen rechts: "Wir sind Wolfsburg - bunt statt braun"

20.10.2009 | Der Schulterschluss der Wolfsburger Demokraten ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an einer ganzseitigen Anzeige in den örtlichen Zeitungen gegen Rassismus und Rechtsradikalismus zu beteiligen. "Wir möchten möglichst viele Menschen gewinnen, die mit ihrem Namen 'Flagge zeigen' gegen Rechts", heißt es in dem Aufruf. "Menschen, die zeigen: Wir sind Wolfsburg. Unsere Stadt ist weltoffen, tolerant, liberal und antirassistisch, Sie ist bunt statt braun."

Vorlesungsreihe Arbeitswelt im Wandel ab 22.10.

05.10.2009 | Die zukünftige Entwicklung von Arbeit und Beschäftigung in modernen Gesellschaften zählt zu den Kernthemen der Soziologie. Wirtschaft und Arbeit entscheiden über die Wohlstandsentwicklung, prägen (immer noch) die Sozialstruktur der Gesellschaft und sind entscheidend für kulturellen und institutionellen Wandel. In der Vorlesung werden zentrale Dimensionen und aktuelle Prozesse der Veränderung des Verhältnisses von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft vorgestellt.

Tarifergebnis für Volkswagen-Beschäftigte erzielt

29.09.2009 | - Mehr Geld: 4,2 Prozent plus 710 Euro Einmalzahlung und Leistungszulage - Fortführung der Altersteilzeit - Absicherung von Ausbildung und Übernahme Hannover. 28.09.2009 - In der vierten Tarifverhandlung für die rund 95.000 Volkswagen-Beschäftigten konnte ein Ergebnis erzielt werden. Hartmut Meine, IG Metall-Verhandlungsführer, bewertete den Abschluss als guten Kompromiss.

Großdemonstration: Wolfsburg steht für Toleranz und Demokratie

29.09.2009 | Mehr als 3.000 Wolfsburgerinnen und Wolfsburger haben am 25. September ein beeindruckendes Zeichen für Demokratie und Toleranz in ihrer Stadt gesetzt. Mit einer Demonstration und anschließender Kundgebung hat Wolfsburg gezeigt, dass es sich entschieden gegen ein rechtsradikales Zentrum zur Wehr setzt. Zur Demonstration hatte das Bündnis "Schulterschluss Wolfsburger Demokraten" aufgerufen.

Kundgebung am Freitag: "Wir wollen in Wolfsburg keine Rassisten und Neo-Nazis"

22.09.2009 | Schulterschluss Wolfsbuger Demokraten - Bündnis gegen Rechts: "Wir rufen alle Wolfsburgerinnen und Wolfsburger auf, an der Kundgebung gegen ein rechtsradikales Zentrum in Wolfsburg teilzunehmen!" Am Freitag, den 25. September, 16:00 Uhr, Auftaktkundgebung vor dem Möbelhaus Alsdorff, anschließend Demonstrationszug, 17:00 Uhr: Abschlusskundgebung Hollerplatz. "Wir wollen in Wolfsburg keine Rassisten und Neo-Nazis". Dieses Ziel eint die Demokraten in dieser Stadt. Deshalb wendet sich der Schulterschluss der Wolfsburger Demokraten mit allen Mitteln gegen ein rechtsradikales Zentrum in den Räumlichkeiten des Möbelhauses Alsdorff an der Heinrich-Nordhoff-Straße.

"Klimapolitik und Gewerkschaften" am 16.10. in Frankfurt

21.09.2009 | Die Gewerkschaften unterstützen eine Politik, die sich für anspruchsvolle Klimaschutzziele einsetzt. Nur so können wir den Erhalt des natürlichen Gleichgewichts und Wohlstandsgewinne in allen Ländern der Welt miteinander vereinbaren. Voraussetzung ist eine ökologische Modernisierung der industriellen Produktion. Mit Investitionen in kohlenstoffarme Technologien schaffen wir neue Chancen für nachhaltiges Wachstum und neue Arbeitsplätze. Gleichzeitig muss eine ambitionierte Klimapolitik auch die Auswirkungen eines ökologischen Strukturwandels auf die Beschäftigten in den Blick nehmen und sich für qualifizierte Arbeit und gute Arbeitsbedingungen einsetzen.

Tarifrunde, Hartmut Meine: "Volkswagen fährt Schlingerkurs"

17.09.2009 | Braunschweig. 17.09.2009 Volkswagen legte in der dritten Tarifverhandlung nach mehrfacher Aufforderung der IG Metall endlich ein Angebot vor. "Dieses Angebot ist aber unzureichend," so Hartmut Meine, Verhandlungsführer und Bezirksleiter der IG Metall. Hartmut Meine kritisierte die Verzögerungstaktik des VW-Verhandlungsführers Schumm und schloss Aktionen nicht mehr aus. "Den Schlingerkurs von Volkswagen werden wir nicht länger hinnehmen. Erfolgsmeldungen und Sonderschichten passen nicht zum Angebot. Entweder gibt es in der nächsten Tarifrunde ein Ergebnis oder es gibt Warnstreiks. Eine weitere Hängepartie wird es mit uns nicht geben. Der 28. September ist der Tag der Entscheidung", stellte Hartmut Meine nach der heutigen Tarifverhandlung klar.

Niedersachsenaufruf gegen Atomkraft erfährt breite Unterstützung

15.09.2009 | - 65 Erstunterzeichner unterstützen Aufruf gegen Atomkraft - Landesweite Unterschriftenaktion im Internet gestartet Der von sechs niedersächsischen Gewerkschaftern und Politikern initiierte "Niedersachsenaufruf gegen Atomkraft" erfährt eine breite Unterstützung. Diesen Aufruf kann man jetzt auch online unterschreiben.

Konrad Kontrovers: "Richtig abschalten nach der Wahl?"

09.09.2009 | Das Bündnis Salzgitter gegen Konrad lädt auch 2009 wieder zur jährlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung, Konrad Kontrovers, ein. Im Jahr der Bundestagswahl steht die Veranstaltung unter dem Motto: "Atomkraft und Atommüll oder Erneuerbare Energie - wie weiter nach der Wahl?". Konrad Kontrovers findet statt am 15. September 2009 um 18 Uhr im Gewerkschaftshaus Salzgitter-Lebenstedt.

Workshop: "Durch Innovation aus der Krise"

19.08.2009 | Am 18.08.2009 fand auf Einladung der IG Metall in SüdOstNiedersachsen und Arbeit und Leben der zweite Qualifizierungsworkshop „Betriebsrätinnen und Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess“ statt. Ziel der Veranstaltung ist es zu ermitteln, wie sich durch betriebliche Innovationen die Betriebe voran bringen und Arbeitsplätze sichern lassen.

Qualifizierungsworkshop "Betriebsrätinnen und Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess" (II) am 18. August 2009

01.07.2009 | Mit dem Auftakt am 7. Oktober 2008 und dem ersten Qualifizierungsworkshop am 18. Februar 2009 hat die IG Metall in SüdOstNiedersachsen zusammen mit Arbeit und Leben ein regionales Innovationsforum für Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie Vertrauensleute aus der Region ins Leben gerufen.

Rente mit 67 kippen, Sozialpolitische Fehlentscheidung korrigieren

01.07.2009 | Die IG Metall Wolfsburg will Druck machen, um eine der größten sozialpolitischen Fehlentscheidungen der letzten Jahre wieder zu kippen. Lothar Ewald, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, kündigte an, dass seine Gewerkschaft die Rente mit 67 erneut auf die politische Tagesordnung setzen wird. Er verweist auf eine Revisionsklausel im Rentengesetz. Die Bundesregierung hatte sich bei der Verabschiedung der Rente mit 67 verpflichtet, im vierjährigen Turnus darüber zu berichten, ob die Voraussetzungen erfüllt sind, dass die Arbeitnehmer länger arbeiten können.

Delegiertenversammlung der IG Metall Salzgitter-Peine: "Wege aus der Krise"

23.06.2009 | Vor über 200 Delegierten und Gästen konnte der erste Bevollmächtigte der IG Metall Salzgitter-Peine eine erste Zwischenbilanz des Aufrufs "Deine Stimme für Arbeit und soziale Gerechtigkeit" im Rahmen der Kampagne "Gemeinsam für ein gutes Leben" ziehen. Über 11.000 Metallerinnen und Metaller haben im Bereich der Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine diesen Aufruf unterschreiben.

Brief von Bernd Osterloh an die VW-Belegschaft - Unterschriften für VW-Gesetz

18.06.2009 | Liebe Kolleginnen und Kollegen, gestern habe ich im Kreis von Vertrauenskörperleitern mehr als 166.000 Unterschriften für den Erhalt des VW-Gesetzes an die Europäische Kommission übergeben. Die Belegschaften aller neun Konzernmarken in ganz Europa haben sich an dieser Aktion beteiligt. Ihr habt damit unter Beweis gestellt, welchen hohen Stellenwert das VW-Gesetz für die Standort- und Beschäftigungssicherung im Volkswagen Konzern hat. Wir haben in den Gesprächen mit der EU-Kommission deutlich gemacht, dass das durch die Bundesrepublik Deutschland novellierte VW-Gesetz, eins zu eins dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes entspricht und deshalb EU-rechtskonform ist.

"Gutes Leben" gerade auch in Zeiten der Krise - Delegiertenversammlung in Braunschweig

18.06.2009 | "Es ist das große Verdienst der IG Metall, dass die derzeitige Krise auf dem Arbeitmarkt noch nicht zu verheerenden Auswirkungen geführt hat. Das Instrument der Kurzarbeit, für dessen Ausweitung wir unser politisches Gewicht in die Waagschale geworfen haben, hat das Schlimmste verhindert. Und gerade in unserer Region spüren wir die positive Wirkung der Umweltprämie für das Abwracken alter Autos", stellte Detlef Kunkel, erster Bevollmächtigter der IG Metall Braunschweig, klar. Auch der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen in Tarifverträgen verhindere, dass die Arbeitslosigkeit sprunghaft ansteigt.

"Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut"

18.06.2009 | Rund 10 000 SchülerInnen, Studierende, Eltern, Azubis, LehrerInnen und ProfessorInnen streikten heute bei strahlendem Sonnenschein in der Braunschweiger Innenstadt für gute Bildung. Mit bunten Plakaten und Redebeiträgen formulierten sie erneut ihre Forderungen an die Politik.

"Wege aus der Krise": Delegiertenversammlung der IG Metall Salzgitter-Peine

18.06.2009 | Vor über 200 Delegierten und Gästen konnte der erste Bevollmächtigte der IG Metall Salzgitter-Peine eine erste Zwischenbilanz des Aufrufs "Deine Stimme für Arbeit und soziale Gerechtigkeit" im Rahmen der Kampagne "Gemeinsam für ein gutes Leben" ziehen. Über 11.000 Metallerinnen und Metaller haben im Bereich der Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine diesen Aufruf unterschreiben.

Gewerkschaftsjugend mobilisiert zum Bildungsstreik

15.06.2009 | Zu große Klassen und zu wenig Lehrkräfte an Schulen, zum Teil mies umgesetzte Bachelor- und Masterstudiengänge und Studiengebühren an den Hochschulen und obendrein fehlende Ausbildungsplätze, Übergangssysteme und als Perspektiven Befristung, Leiharbeit und Jugendarbeitslosigkeit! Ein gerechtes und offenes Bildungssystem, dass jedem Entfaltungsmöglichkeiten bietet, sieht anders aus.

Die Krise bekämpfen. Sozialpakt für Europa! Die Verursacher müssen zahlen!

13.05.2009 | DGB-Demo zu den EGB-Aktionstagen für ein soziales Europa am 16.05.2009 in Berlin: Die Finanz und Wirtschaftskrise hat inzwischen die ganze Welt erfasst und bedroht unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme. Die Politik muss endlich dafür sorgen, dass die Menschen wieder im Mittelpunkt stehen. Deshalb fordern die Gewerkschaften, die Krise nachhaltig zu bekämpfen.

Solidarität mit den Beschäftigten bei Federal Mogul

12.05.2009 | Wir als IG Metall SüdOstNiedersachsen unterstützen den Streik der Beschäftigten beim Automobilzulieferer Federal Mogul in Wiesbaden. Wir fordern den Erhalt aller Arbeitsplätze bei Federal Mogul durch einen Sozialtarifvertrag.

Vernetzungstagung "Hochschule im Blick" am 15. und 16. Juni

11.05.2009 | In den letzten Jahren rücken Studierende als zukünftige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zunehmend in den Fokus von Gewerkschaften. An vielen Standorten leisten Hochschulinformationsbüros schon seit geraumer Zeit erfolgreiche Arbeit bei der gewerkschaftlichen Ansprache und Betreuung von Studierenden auf dem Campus. Die Angebote reichen dabei von Informationen zu Nebenjobs, Praktika und Berufseinstieg bis hin zu Vorträgen, Seminaren und Betriebsexkursionen.

Bildungstagung 2009 - Qualifizierte Region am 3. Juni in Salzgitter

11.05.2009 | Qualifikation und Innovation sind untrennbar miteinander verbunden. Innovationen führen zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Diese sind Kernbestandteile einer entwickelten Region. In einer Region, die innovativ sein, die sich weiterentwickeln will, muss demzufolge auch die Qualifizierung, die Bildung und Weiterbildung der Bürgerinnen und Bürger auf der Tagesordnung stehen. Bildung im weitesten Sinne nimmt eine Schlüsselposition ein.

Workshop an der FH BS/WF zur Ressourceneffizienz in Unternehmen

30.04.2009 | Die Steigerung der Ressourceneffizienz ist eines der zukünftig wichtigsten Handlungsfelder zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

"Tag der Arbeit" - Kundgebungen an elf Orten in der Region

22.04.2009 | Der DGB veranstaltet in der Region zum 1. Mai Kundgebungen in Wolfsburg, Salzgitter, Braunschweig und vielen weiteren Orten unter dem Motto "Arbeit für alle bei fairem Lohn!".

Niedersächische Bildungspolitik – zurück in die fünfziger Jahre!

24.03.2009 | Der DGB fordert die niedersächsische Landesregierung auf, endlich Chancengleichheit durch Bildung in den Focus zu nehmen und Abschied zu nehmen vom dreigliedrigen Schul-system.

Arbeitswelt im Wandel: Auswirkungen der Finanzmarktkrise und Lösungsansätze

18.03.2009 | Wie kommt die Praxis in die Wissenschaft bzw. können aktuelles Tagesgeschehen und wissenschaftliche Erkenntnisse miteinander verknüpft werden, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, über den Tellerrand zu schauen und so Einblicke in die berufliche Wirklichkeit zu bekommen?

Frankfurter Appell: Aktiv gegen die Krise

18.03.2009 | Die Krise ist nicht vom Himmel gefallen. Sie ist das Ergebnis von Fehlentscheidungen. Aus diesen Fehlern kann und muss jetzt gelernt werden. Die IG Metall richtet deshalb einen Appell an Politik, Banken, Arbeitgeberverbände und Unternehmen. Aber auch an Journalisten und Wissenschaftler. Und jeder einzelne ist aufgerufen, mitzumachen. Damit wir gemeinsam die Voraussetzungen für ein gutes Leben schaffen.

Energie- und Ressourceneffizienz in Berufsbildung und Arbeit am 13.05.2009

17.03.2009 | Eine Veranstaltung von Bundesinstitut für Berufsbildung und Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Institut für Umweltschutz in der Berufsbildung e.V.

Europa-Forum der IG Metall Wolfsburg

11.03.2009 | Gewerkschafter diskutierten mit Gesine Schwan, Michael Sommer und dem tschechischen Gewerkschafter Josef Stredula - mit einem hochkarätig besetzten Europa-Forum im Gewerkschaftshaus hat die IG Metall die Öffentlichkeit auf die kommende Wahl zum Europäischen Parlament eingestimmt. Experten aus Politik, Gewerkschaft und Wissenschaft diskutieren über Perspektiven eines sozialen Europas. Ehrengast ist Gesine Schwan gewesen, die Ende Mai für das höchste deutsche Staatsamt kandidiert.

Dialogworkshop Ressourceneffizienz am 8. April: Fortschritt eine Richtung geben und Beschäftigung sichern

04.03.2009 | Die Steigerung der Ressourceneffizienz, oder anders ausgedrückt die Senkung der Kosten für Material, Wasser, Flächen und Energie in den Unternehmen, ist eines der zentralen Innovationsfelder einer "Ökologischen Industriepolitik".

Diskussion am 11.03.2009: Geld aus dem Konjunkturpaket sofort einsetzen! Aber wie?

04.03.2009 | Innerhalb von 2-3 Jahren sollen die Hilfen aus dem Konjunkturpaket eingesetzt werden. Eine langwierige europäische Ausschreibung und zusätzliche Suche nach privaten Partnern ist schlicht unmöglich, aber auch nicht zwingend notwendig.

Aktion "Wir bringen Licht ins Dunkel": Lichterkette von Braunschweig zum Schacht KONRAD am 26.02.

25.02.2009 | Die IG Metall Verwaltungsstellen Braunschweig, Salzgitter-Peine und Wolfsburg rufen ihre Mitglieder gemeinsam auf, sich an der Lichterkette gegen die Einlagerung und den Umgang mit Atommüll in unserer Region zu beteiligen.

Wahl zum EU-Parlament: Die IG Metall will ein Zeichen setzen für ein sozialeres Europa

22.02.2009 | Mit einem hochkarätig besetzten Europa-Forum am 5. März im Gewerkschaftshaus stimmt die IG Metall die Öffentlichkeit auf die kommende Wahl zum Europäischen Parlament ein. Experten aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Wissenschaft diskutieren über Perspektiven eines sozialen Europas. Ehrengast ist Gesine Schwan, die Ende Mai für das höchste deutsche Staatsamt kandidiert. "Wir dürfen Europa nicht länger den Marktradikalen überlassen." Für Frank Patta, den 1. Bevollmächtigten der IG Metall, ist klar, Arbeitnehmer und Gewerkschaften müssen sich sehr viel stärker darum kümmern, was in Brüssel, Straßburg oder Luxemburg entschieden wird. Die Europawahl am 7. Juni sei daher, so Patta, für die IG Metall Wolfsburg ein ganz wichtiges Datum.

Workshop: "Betriebsrätinnen und Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess"

18.02.2009 | Wie können Betriebsrätinnen und Betriebsräte mit ihren Erfahrungen sich gegenseitig im Innovationsprozess unterstützen? Unter dieser thematisch leitenden Frage stand der erste Qualifizierungsworkshop, der im Braunschweiger Gewerkschaftshaus stattfand.

Mehr als 10.800 Menschen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt traten 2008 in die IG Metall ein

20.01.2009 | Im vergangenen Jahr 2008 traten mit 10.842 Menschen deutlich mehr Beschäftigte in dne IG Metall Bezirk ein als im Vorjahr. Der Zuwachs an Neuaufnahmen konnte im Vergleich zu 2007 um 34,5 Prozent gesteigert werden.

IG Metall Braunschweig gibt Ausblick auf 2009

16.01.2009 | "Die Folgen der aktuellen Wirtschaftskrise dürfen nicht auf dem Rücken der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgetragen werden", fordert der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, Detlef Kunkel. Statt mit Massenentlassungen zu reagieren, sollen die Unternehmen in schwierigen Phasen Instrumente wie Arbeitszeitkonten und Kurzarbeit stärker nutzen.

Frank Patta: "Die Tarifpolitik ist und bleibt unser Kerngeschäft"

15.01.2009 | Das Jahr 2008 ist zu Ende. Es waren für die IG Metall Wolfsburg spannende und erfolgreiche zwölf Monate. Erstmals hat die Gewerkschaft einen schriftlichen Geschäftsbericht zusammengestellt. Auf 48 Seiten sind noch einmal die wichtigsten Aktivitäten des zurückliegenden Jahres aufgelistet. "Wir wollen den Mitgliedern unsere Arbeit noch transparenter machen", sagt Frank Patta, der 1. Bevollmächtigte. "Die Mitglieder sollen sehen, was mit ihrem Geld geschieht."

Einladung: "Betriebsrätinnen und Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess"

11.12.2008 | Der erste Qualifizierungsworkshop zum Thema Betriebsrätinnen und Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess wird am Mittwoch, den 18. Februar im Braunschweiger Gewerkschaftshaus stattfinden.

Viele Kandidaten und Kandidatinnen für JAV-Wahlen

19.11.2008 | Unter dem Motto „Biss muss sein – Zukunft mitbestimmen“ finden aktuell nach den gesetzlichen Bestimmungen turnusgemäß die Jugend- und Auszubildendenvertreterwahlen in Betrieben der Metall- und Elektro-, Holz- und Textilbranche statt. In jedem Betrieb mit einem Betriebsratsgremium und mindestens fünf oder mehr beschäftigten Azubis gibt es die Möglichkeit alle zwei Jahre zu wählen.

Niedersächsische Metallindustrie übernimmt Pilotabschluss

15.11.2008 | Hannover - Der Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg wird auf das Tarifgebiet Niedersachsen übertragen. IG Metall und Arbeitgeber verständigten sich am heutigen Freitag darauf, das Tarifergebnis von Sindelfingen eins zu eins für die rund 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen zu übernehmen.

Detlef Kunkel: "Wir sind bereit für einen Arbeitskampf, wenn die Arbeitgeber es darauf ankommen lassen!"

05.11.2008 | Insgesamt beteiligten sich heute im Raum Braunschweig-Wolfenbüttel etwa 1.400 Kolleginnen und Kollegen an den Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie. Allein beim Maschinenbauer Zollern BHW beteiligten sich mehrere Hundert Beschäftigte aus 3 Schichten am Produktionsausstand. Auch bei BMA und Bühler legten die Beschäftigten den Betrieb zeitweise lahm. Warnstreiks gab es außerdem bei Siemens I MO und Flammenfilter sowie den Wolfenbütteler Betrieben MKN und Welger.

Warnstreiks in Salzgitter dauern an, Metaller erhöhen Druck!

05.11.2008 | Über 2000 Beschäftigte haben sich am 04. und 05.11.2008 an Warnstreiks und Aktionen der IG Metall Salzgitter-Peine beteiligt.

Rund 1.000 Beschäftigte bei Continental Teves im Warnstreik

04.11.2008 | Gifhorn – Bei Continental Teves in Gifhorn haben am Dienstag, den 4. November, rund 1.000 Beschäftigte gegen das "miserable Angebot" der Arbeitgeber protestiert. In allen drei Schichten legten die Kolleginnen und Kollegen für jeweils eine Stunde die Arbeit nieder.

Gelungener Auftakt der Warnstreiks in Salzgitter und Peine

03.11.2008 | 3.500 Beschäftigte aus Betrieben der Metall- und Elektroindustrie haben sich am heutigen Montag an ersten Warnstreiks und Aktionen der IG Metall Salzgitter-Peine beteiligt.

Innovationsforum am 7. Oktober: "Betriebsräte im betrieblichen Innovationsprozess"

10.10.2008 | Wie stellen sich "Innovationen" im betrieblichen Alltag dar? Was bedeuten diese für die Situation der Beschäftigten? Wie können Interessenvertreter Innovationen beeinflussen und befördern? Diesen Fragen ging die TeilnehmerInnen und ReferentInnen des Innovationsforums der IG Metall SüdOstNiedersachsen nach.

Die Region muss Handlungsfähigkeit anhand konkreter Fragen unter Beweis stellen - ARUG muss erhalten bleiben!

08.10.2008 | Die IG Metall SüdOstNiedersachsen tritt für eine dauerhafte, institutionelle Förderung der Braunschweiger Arbeitsstelle gegen Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG) ein und kündigt hierzu Gespräche mit den Oberbürgermeistern von Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg an.