Alle Meldungen und Termine

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Arbeitgeber legen katastrophalen Fehlstart in die Tarifrunde 2022 hin – Erste Verhandlung endet ohne Angebot und mit Provokation

13.09.2022 | Eingerahmt von imposanten Aktionsbildern fand am heutigen Montag der Start in die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie in Hannover statt. Vor dem Verhandlungslokal, in dem sich IG Metall und Arbeitgeberverband bundesweit zur ersten Gesprächsrunde trafen, versammelten sich rund 500 Metallerinnen und Metaller, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen und die Arbeitgeberverband vor Gesprächsbeginn lautstark zu empfangen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen

Tarifkommission in Niedersachsen beschließt Forderung von 8 Prozent für die Metall- und Elektroindustrie

30.06.2022 | Die Tarifkommission der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen hat heute in Hannover ihre Forderung für die Tarifrunde 2022 beschlossen.

Tarifrunde 2022 steht in den Startlöchern – Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie spitzen die Forderungsdebatte zu

17.05.2022 | Ein Blick in die Kalender wirkt unscheinbar, doch ab September erwartet die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ein „heißer Herbst“: Spätester Verhandlungsstart der diesjährigen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie ist der 16. September 2022. Dann werden die Tarifvertragsparteien in den drei Tarifgebieten (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim) zu Verhandlungen aufeinandertreffen.  

1. Mai

Eindrücke vom Tag der Arbeit in der Region

02.05.2022 | Der diesjährige Tag der Arbeit stand ganz im Zeichen der solidarischen Krisenbewältigung und der sozialen, ökologischen und demokratischen Gestaltung der Transformation der Arbeitswelt.

Solidartät mit Alstom-Beschäftigten - Sicherheit und Perspektiven gefordert!

10.02.2022 | Noch zu Anfang dieses Jahres fand eine breite Berichterstattung statt, als der französische Bahntechnikkonzern Alstom den Zuschlag für die Belieferung von Norwegens Staatsunternehmen Norske Tog bekommen hatte. Auch für die Belegschaft am Fertigungsstandort in Salzgitter waren dies positive Signale, immerhin sollte alleine die erste Bestellung ein Volumen von 30 Zügen vom Typ „Coradia Nordic“ und damit einen Wert von gut 380 Millionen Euro umfassen.

1.500 Metallerinnen und Metaller setzen Zeichen für fairen Wandel in Salzgitter – Region kann Blaupause für gelingende Transformation werden!

28.10.2021 | Unter dem Motto „FairWandel - sozial, ökologisch, demokratisch“ ruft die IG Metall zu einem bundesweiten Aktionstag am Freitag, 29. Oktober, auf. Bereits am 28. Oktober hat die IG Metall Salzgitter-Peine zu einer Kundgebung vor den Toren der Salzgitter AG aufgerufen, um für sichere und gute Arbeit in einer klimafreundlichen Industrie zu demonstrieren sowie ein klares Zeichen für die Zukunft der Region zu setzen.

Zukunft des Stahls: Politik muss Investitionen für Transformation bereitstellen!

22.09.2021 | Am heutigen Mittwoch hat die IG Metall die Belegschaften der Salzgitter AG zu einer Kundgebung im Rahmen des Stahlaktionstages in Salzgitter aufgerufen. Unter dem Motto „Bereit für grünen Stahl“ haben die Beschäftigten ihre Forderungen in Richtung der Politik vor dem Kontext der anstehenden Bundestagswahl deutlich gemacht.

Klimawandel und soziale Kälte: Wie kann die Transformation gelingen?

07.06.2021 | Diskussion mit der Svenja Schulze, Bundesumweltministerin - online am 17. Juni

Hannover Messe Digital Edition: Spannende Veranstaltungen – Freier Eintritt für IG Metall-Mitglieder

31.03.2021 | Die Hannover Messe findet in diesem Jahr vom 12. bis 16. April ausschließlich in digitaler Form statt. Dort präsentieren die Vordenkerinnen und Vordenker der Industrie ihre Technologien und Ideen für die Fabriken, Energiesysteme und Lieferketten der Zukunft. Unter dem Leitthema "Industrial Transformation" finden zahlreiche spannende Diskussionsveranstaltungen und Vortragsformate per Livestream statt. IG Metall-Mitglieder erhalten freien Eintritt zur Messe.

Beschäftigungssicherung, Zukunftsgestaltung und mehr Geld: Bezirk NRW erzielt Pilotabschluss für Metall-und Elektroindustrie

30.03.2021 | Düsseldorf - 500 Euro Corona-Prämie netto gibt es im Juni für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Auszubildende erhalten einmalig 300 Euro. Im Juli erhöhen sich die Entgelte um 2,3 Prozent. Das Geld wird jedoch angespart und im Februar 2022 in Summe als "Transformationsgeld" in Höhe von 18,4 Prozent des Monatsentgelts ausbezahlt. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten.

Tarifrunde Volkswagen verschoben - Tarifvertragsparteien übernehmen Verantwortung

09.04.2020 | Hannover - Die IG Metall hat für die rund 120.000 Beschäftigten der Volkswagen AG unter dem Eindruck der Coronakrise ein gutes Tarifergebnis erzielt. Mit der Vereinbarung leisten die Tarifvertragsparteien einen Beitrag dazu, sowohl das Unternehmen als auch alle Beschäftigten sicher durch diese Krise zu führen. Verhandlungen über eine Erhöhung der Entgelte werden demnach um acht Monate aufgeschoben. Gleichzeitig hat die IG Metall aber deutliche Verbesserungen für die Belegschaft durchgesetzt. So wird zum Beispiel die Wandlungsoption der tariflichen Zusatzvergütung verbessert. Außerdem wird eine neuartige Form der bezahlten Auszeit eingeführt, die den Kolleginnen und Kollegen eine deutliche Verbesserung bei der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf bringt.

ORGANISATIONSWAHLEN 2020: IG Metall-Mitglieder wählen ihre Delegierten vor Ort

08.01.2020 | Jetzt heißt es „Mitreden. Mitentscheiden. Mitgestalten“, denn die Organisationswahlen starten. Alle vier Jahre wählen die Mitglieder ihre Delegiertenversammlung, die alle Entscheidungen ihrer IG Metall vor Ort trifft und alle örtlichen Vertreter wählt. Kandidieren kann, wer mindestens zwölf Monate Mitglied ist.

Bundesweite Vertrauensleutekonferenz Volkswagen mit rund 1500 Teilnehmern in Braunschweig setzt gewerkschaftliche Zukunftsthemen

05.11.2018 | Braunschweig - In der Volkswagenhalle haben sich heute rund 1500 Vertrauensleute der IG Metall aus allen deutschen VW-Standorten zur bundesweiten Vertrauensleutekonferenz versammelt. Die Teilnehmer debattierten unter dem Motto "Mit aktiven Vertrauensleuten die Zukunft gestalten" über tarifliche, betriebliche und industriepolitische Zukunftsthemen.

IG Metall: Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben ist zentrale gesellschaftliche Aufgabe

19.07.2017 | Hannover - Die IG Metall wird in der kommenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Forderungen zu Arbeitszeit und Entgelt stellen. Mögliche Forderungen, die im Herbst von den Tarifkommissionen beschlossen werden, beinhalten unter Umständen auch den individuellen Anspruch auf vorübergehende Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit, verbunden mit dem Recht auf Rückkehr zur Vollzeit.

IG Metall schließt Haustarifvertrag für die Beschäftigten der Schenker AG in Hannover und Salzgitter ab

08.09.2016 | Hannover/Salzgitter – Der IG Metall ist es erstmals gelungen, einen Haustarifvertrag für die rund 720 Beschäftigten der Schenker AG in Hannover und Salzgitter abzuschließen.

Thorsten Gröger übernimmt das Amt des Bezirksleiters zum 1. Januar 2017

05.09.2016 | Hannover – Die IG Metall-Bezirkskommission hat über die Nachfolge von Hartmut Meine als IG Metall Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beraten und Thorsten Gröger als neuen Bezirksleiter vorgeschlagen. Thorsten Gröger übernimmt das Amt des Bezirksleiters zum 1. Januar 2017

Übernahme des Pilotabschlusses für die Metall- und Elektroindustrie

17.05.2016 | Hannover - Für die rund 85.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen konnte am heutigen Dienstag ein Tarifergebnis erzielt werden: Der Pilotabschluss aus Nordrhein-Westfalen wird ohne Abstriche übernommen. Die Beschäftigten erhalten eine Einmalzahlung von 150 Euro und in zwei Schritten dauerhaft mehr Geld: 2,8 Prozent ab Juli 2016 und weitere 2 Prozent ab April 2017.

VW: IG Metall fordert 5% mehr Geld und Verlängerung des Altersteilzeittarifvertrages

26.04.2016 | Hannover – Die erste Tarifverhandlung für die rund 120.000 Beschäftigten der Volkswagen AG und der Financial Services ist am heutigen Dienstag ohne Ergebnis auf den 2. Mai vertagt worden. Die IG Metall hat in der ersten Tarifverhandlung ihre Forderung nach 5 Prozent mehr Geld und die Verlängerung des bestehenden Altersteilzeittarifvertrages dargestellt und begründet.

Angebot ist keine Basis für konstruktive Verhandlungen – IG Metall beendet Verhandlungen nach 35 Minuten

13.04.2016 | Hannover – Für die rund 85.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen haben die Arbeitgeber in der zweiten Tarifverhandlung ein Angebot gemacht: 0,9 Prozent mehr Geld und eine Einmalzahlung von 0,3 Prozent.

Auftakt der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - Mehr als 700 Beschäftigte demonstrieren für 5 Prozent mehr Geld

09.03.2016 | Hannover – Die Tarifverhandlungen für die rund 85.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen haben am heutigen Mittwoch begonnen. Mehr als 700 Beschäftigte unterstrichen mit einer Aktion vor der bundesweit ersten Verhandlung für die Metall- und Elektroindustrie ihre Forderung nach 5 Prozent mehr Geld.

IG Metall fordert 5 Prozent mehr Entgelt für die Metall- und Elektroindustrie – Tarifbindung zusätzlicher Schwerpunkt

29.02.2016 | Frankfurt am Main – Die IG Metall hat für die rund 3,8 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen von 5 Prozent für zwölf Monate gefordert. Das beschloss der Vorstand der Gewerkschaft am Montag in Frankfurt.

Freikarten für die CeBIT und Hannover Messe

11.02.2016 | Exklusiv für Mitglieder: Die IG Metall setzt ihre Messeaktivitäten auch in 2016 fort. IG Metall-Mitglieder können wieder kostenlos die CeBIT und Hannover Messe besuchen. Im Vorverkauf kostet normalerweise der Eintritt zur CeBIT 60 Euro und zur Hannover Messe 35 Euro.

Tarifrunde Volkswagen: Give me five

02.02.2016 | Die Forderungsdebatte bei Volkswagen wird im Gleichklang mit der Metall- und Elektroindustrie in der Fläche geführt. Nicht nur bei Volkswagen auch in der Fläche heißt es: Give me five! Am 28. Januar hat die VW-Tarifkommission ihre Empfehlung für die Tarifrunde 2016 beraten. Das Meinungsbild aus den Werken war eindeutig: 5 Prozent mehr Geld und Altersteilzeit.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2016: Give me five

02.02.2016 | Der IG Metall-Vorstand hat die Forderungsdiskussionen aus den Tarifgebieten gebündelt: 4,5 Prozent bis 5 Prozent lautet die Forderungsempfehlung. Bereits am 28. Januar hatten die regionalen Tarifkommissionen ihre Empfehlungen für die Tarifrunde 2016 beraten. In den Tarifgebieten in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt war das Meinungsbild eindeutig: 5 Prozent mehr Geld.

Tarifkommission für VW diskutiert Forderungen: 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate und Verlängerung der Altersteilzeit

28.01.2016 | Hannover – Die IG Metall-Tarifkommission für die rund 115.000 Beschäftigten der Volkswagen AG und der VW Financial Services haben am heutigen Donnerstag die Forderung für die anstehende Tarifrunde beraten. Das Meinungsbild aus den sechs Werken der Volkswagen AG war eindeutig: Es wird eine Entgeltforderung von 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate angestrebt. Darüber hinaus will die IG Metall die Verlängerung des bestehenden Altersteilzeittarifvertrages durchsetzen.

Vorläufiges Meinungsbild ind er Tarifrunde ME: 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate

28.01.2016 | Hannover – Die IG Metall-Tarifkommission in Niedersachsen hat sich für eine Forderung von 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate ausgesprochen. In der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen arbeiten rund 85.000 Menschen.

Wolfsburger IG Metall unterstützt Protest gegen TTIP

22.07.2015 | Die IG Metall Wolfsburg wird am 10. Oktober die geplante TTIP-Demo in der Berlin unterstützen. Zu der Demonstration werden mindestens 50.000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet.

Tarifergebnis Volkswagen: 3,4 Prozent plus 450 Euro Rentenbaustein

05.03.2015 | Hannover - Rund 115.000 Beschäftigte der Volkswagen AG und Financial Services erhalten ab Juni 3,4 Prozent mehr Geld plus 450 Euro für die betriebliche Altersversorgung. Auszubildenden wird ein Rentenbaustein von 150 Euro auf dem betrieblichen Rentenkonto gutgeschrieben.

Tarifabschluss für die Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen erzielt. Hartmut Meine: "Die Arbeitgeber haben eingelenkt und die Protestfahne wieder eingerollt"

27.02.2015 | Hannover - Für die rund 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen konnte am heutigen Freitag ein Tarifergebnis erzielt werden. "Die Arbeitgeber haben auch in Niedersachsen eingelenkt und die Protestfahne wieder eingerollt. Offensichtlich hat sie die Ankündigung von weiteren flächendeckenden Warnstreiks und die angekündigte Urabstimmung zur Einsicht gebracht, das Tarifergebnis aus Baden-Württemberg zu akzeptieren", so Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

IG Metall: Tarifergebnis ist wichtiger Schritt zur Gestaltung der Arbeitswelt und stabilisiert die Konjunktur

24.02.2015 | Böblingen - Die IG Metall hat den Tarifabschluss für die 800.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg als zukunftsweisend bezeichnet: "Mit dem heutigen Tarifergebnis stabilisieren wir die Konjunktur in Deutschland. Es ist gleichzeitig ein wichtiger Schritt zur Gestaltung der Arbeitswelt", sagte Detlef Wetzel, Erster Vorsitzender der IG Metall, am Dienstag in Böblingen. Mit der Entgelterhöhung von 3,4 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten und einer Einmalzahlung von 150 Euro für drei Monate sichere die IG Metall den Belegschaften eine deutliche Reallohnsteigerung, erklärte Wetzel.

ME und VW: Metaller zeigen Stärke

18.02.2015 | In den Parallel laufenden Tarifkonflikten bei Volkswagen sowie der Metall- und Elektroindustrie haben die Beschäftigten am Dienstag ihre gemeinsame Kampfkraft unter Beweis gestellt.

3. Tarifverhandlung ergebnislos - IG Metall kündigt Ausweitung der Warnstreiks an

13.02.2015 | Hannover - Die dritte Tarifverhandlung für die 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen wurde am heutigen Freitag erneut ohne Ergebnis vertagt. Die vierte Tarifverhandlung findet am 27. Februar in Hannover statt. Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, übte deutliche Kritik am Verhalten der Arbeitgeber: "Anstatt konstruktiv zu verhandeln, mauern sich die Arbeitgeber weiterhin ein. Bewegt haben sie sich nicht, lediglich altbekanntes wiederholt. Um sie aus ihrer Trägheit herauszuholen, werden wir jetzt mit Großaktionen antworten und den Druck massiv erhöhen."

Zweite Tarifverhandlung mit Volkswagen: Mickriges Angebot der Fläche wird von Volkswagen lediglich abgekupfert

12.02.2015 | Hannover – Die zweite Tarifverhandlung für die rund 115.000 Beschäftigten der Volkswagen AG und der Financial Services ist am heutigen Donnerstag erneut ohne Ergebnis vertagt worden. Ein weiterer Verhandlungstermin im Februar, wurde von Volkswagen abgelehnt. Jetzt soll ein dritter Verhandlungstermin Anfang März gefunden werden.

Tarif ME: Warnstreiks gehen weiter!

05.02.2015 | In der Region wie im gesamten IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben die Kolleginnen und Kollegen aus vielen Betrieben in den letzten Tagen wieder die Arbeit niedergelegt.

Tarif ME: Warnstreiks beginnen!

28.01.2015 | • Arbeitgeber wiederholen mickriges Angebot • Warnstreiks beginnen in der Nacht vom 28. auf den 29. Januar • 3. Tarifverhandlung am 13. Februar in Hannover In der zweiten Verhandlung für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen haben die Arbeitgeber ihr mehrfach in anderen Regionen vorgelegtes Angebot lediglich wiederholt.

Rund 460 Beschäftigte beteiligen sich an Aktionen. IG Metall fordert Arbeitgeber auf, in der zweiten Verhandlung ein Angebot vorzulegen

19.01.2015 | Hannover – Die Tarifverhandlungen für die rund 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen haben am heutigen Montag begonnen. Rund 460 Beschäftigte beteiligten sich zum Auftakt der Tarifrunde an Aktionen vor dem Verhandlungslokal, um der IG Metall-Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld, einem Tarifvertrag zur Altersteilzeit und Bildungsteilzeit Nachdruck zu verleihen. Die zweite Verhandlungsrunde findet am 28. Januar in Hannover statt.

Große VW-Vertrauensleutekonferenz in Braunschweig: "Vertrauensleute bilden Rückgrat der innerbetrieblichen Demokratie"

22.11.2014 | Braunschweig – An der Großen IG Metall-Vertrauensleutekonferenz nahmen mehr als 1.900 Vertrauensleute aus den Werken der Volkswagen AG und der Financial Services teil. Zwei Themenfelder bestimmten die Vorträge und Debatten der Konferenz am heutigen Samstag in Braunschweig: Mitbestimmung und die Tarifrunde bei Volkswagen.

ME: IG Metall-Vorstand empfiehlt bis zu 5,5 Prozent mehr Entgelt sowie Anspruch auf Weiterbildung und verbesserte Alters­teilzeit

11.11.2014 | Frankfurt am Main - Der Vorstand der IG Metall hat den regionalen Tarif­kommissionen für die Tarifrunde 2015 in der Metall- und Elektroindustrie eine Forderung nach Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen von bis zu 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten empfohlen.

Tarifkommission debattiert über Entgeltforderung: Spannbreite zwischen 5,5 bis 6 Prozent

07.11.2014 | Die IG Metall-Tarifkommission hat sich für eine Forderung von einer Spannbreite zwischen 5,5 bis 6 Prozent mehr Geld für die rund 75.000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsens ausgesprochen.

VW: Tarifkommission diskutiert Forderungen

07.11.2014 | Korridor von 5,5 bis 6 Prozent mehr Geld • 1.400 Ausbildungsplätze • Zukunftsplan Gute Arbeit

Niedersächsische Tarifkommission für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie diskutiert Forderung

22.09.2014 | Hannover – Die IG Metall-Tarifkommission für die 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen hat nach der Sommerpause die Forderungsdiskussion wieder aufgenommen.

Mehr für Stahlarbeiter: 2,3 plus 1,7 Prozent!

08.07.2014 | Ab dem 1. Juli 2014 werden die Löhne und Gehälter um 2,3 Prozent steigen, um weitere 1,7 Prozent ab dem 1. Mai 2015. Alle Auszubildenden erhalten monatlich 36 Euro mehr. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 17 Monaten bis zum 31.10.2015.

IG Metall-Bezirkskonferenz kritisiert Freihandelsabkommen (TTIP)

19.06.2014 | Rund 180 Betriebsräte und Vertrauensleute haben im Rahmen der diesjährigen IG Metall-Bezirkskonferenz in Hannover das zwischen der EU und den USA geplante Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP) kritisiert. Hartmut Meine: "Wer Arbeitnehmerrechte, Sozial- und Umweltstandards verschlechtert, wird den erbitterten Widerstand der IG Metall hervorrufen."

Helga Schwitzer: "Politik gegen die Interessen der Beschäftigten muss endlich beendet werden"

07.09.2013 | Hannover – Im Vorfeld der Bundestagswahl sind am heutigen Samstag über 13.000 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in Hannover auf die Straße gegangen, um für einen Politikwechsel zu demonstrieren. Helga Schwitzer, IG Metall-Vorstandsmitglied, kritisierte auf dem Opernplatz in Hannover die verfehlte Politik der CDU-geführten Bundesregierung: "Es ist eine Schande, dass Menschen in unserem Lande, nicht von ihren Löhnen leben können. Es ist eine Schande, dass viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Altersarmut landen werden. Diese Politik gegen die Interessen der Beschäftigten muss endlich ein Ende haben."

Tarifergebnis für VW: "Fläche plus bessere Betriebsrente"

28.05.2013 | Hannover – In der zweiten Tarifverhandlung haben IG Metall und Volkswagen in der Nacht zum heutigen Dienstag ein Ergebnis erzielt. Die Entgelte für die rund 102.000 Beschäftigten von Volkswagen und der Financial Services steigen in zwei Schritten: Ab September diesen Jahres werden die Entgelte um 3,4 Prozent für 10 Monate angehoben, ab Juli 2014 steigen die Entgelte um weitere 2,2 Prozent für 8 Monate. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt insgesamt 20 Monate und endet am 28. Februar 2015.

Übernahme des Pilotabschlusses ME – jetzt muss sich auch Volkswagen bewegen

17.05.2013 | Hannover – In der 4. Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen vereinbarten IG Metall und Arbeitgeber am heutigen Freitag die Übernahme des Pilotabschlusses aus Bayern.

Tarifrunde: Pilotabschluss in bayrischer Metall- und Elektroindustrie erzielt

15.05.2013 | In der Nacht zum 15. Mai ist für die bayrische Metall- und Elektroindustrie ein Ergebnis erzielt worden: Die Beschäftigten erhalten ab 1. Juli 2013 3,4 Prozent mehr Geld für 10 Monate.

Warnstreiks und Aktionen: Metallerinnen und Metaller zeigen Stärke

14.05.2013 | Hannover – Parallel zu den heutigen Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie, beteiligten sich insgesamt rund 49.300 Beschäftigte der Volkswagen-Standorte in Wolfsburg, Kassel, Hannover, Braunschweig, Salzgitter und Emden an spontanen Aktionen. Am Standort in Wolfsburg waren rund 31.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beteiligt.

3. Tarifrunde unterbrochen, nächster Verhandlungstermin am 17. Mai

13.05.2013 | Hannover – Rund 250 Beschäftigte haben unmittelbar vor der dritten Verhandlungsrunde der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen ihrer Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld vor dem Verhandlungslokal Nachdruck verliehen.

Tarifrunde ME: Über 24.800 Beschäftigte aus 184 Betrieben haben sich bisher an Warnstreiks beteiligt, allein am 13. Mai 2.800 Beschäftigte aus 29 Betrieben

13.05.2013 | Hannover – Seit Ende der Friedenspflicht haben sich rund 24.800 Beschäftigte aus 184 Betrieben an den Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beteiligt. Allein am heutigen Montag legten rund 2.800 Beschäftigte aus 29 Betrieben zeitweise die Arbeit nieder.