Die IG Metall in SüdOstNiedersachsen

eine Region - eine Verantwortung

MAN will Belegschaft für die Fehler des Vorstandes zur Rechenschaft ziehen!

Seit 2012 ist MAN Nutzfahrzeuge Teil der VW-Gruppe. Als Verstärkung der LKW-Sparte mit Scania und VW zusammen eine gute Idee. Seit mehreren Jahren bestimmen bei MAN Sparprogramme den Kurs. Der Vorstand war und ist nicht fähig diese Situation in eine positive Lage zu bringen. Vorstände wurden ausgewechselt, ein Sparprogramm jagt das nächste und ein Ende ist nicht in Sicht. Neben der Beschäftigungssicherung über alle Werke bis 2030 wurden damals an den jeweiligen Standorten Vereinbarungen abgeschlossen, die eine Zukunft für die Standorte mit entsprechenden Zusagen bedeutete. Der Vorstand spricht jetzt davon diese nötigenfalls auch zu kündigen und sich von den Standortverträgen zu distanzieren.

IG Metall Wolfsburg: Delegiertenversammlung wählt neue Geschäftsführung

Die rund 200 Delegierten der IG Metall Wolfsburg wählten auf der konstituierenden Delegiertenversammlung eine neue Geschäftsführung und einen neuen Ortsvorstand.

09.09.2020

Neustart mit Corona – wirtschaftlicher Totalschaden oder geht’s voran?

Mit dieser Frage beschäftigten sich ca. 80 Teilnehmer*innen einer abendlichen Videokonferenz der IG Metall Geschäftsstellen in SüdOstNiedersachsen (Braunschweig, Salzgitter-Peine und Wolfsburg) am 08.07.2020.

Presseerklärung der Worker Wheels zur Bundesratsinitiative gegen den Motorradlärm

Die Motorradgruppen der IG-Metall Geschäftsstellen Braunschweig, Salzgitter-Peine und Wolfsburg erklären sich solidarisch mit den Protesten von Motorradfahrern gegen die drohenden Fahrverbote.

23.06.2020

Tarifrunde Volkswagen verschoben - Tarifvertragsparteien übernehmen Verantwortung

Hannover - Die IG Metall hat für die rund 120.000 Beschäftigten der Volkswagen AG unter dem Eindruck der Coronakrise ein gutes Tarifergebnis erzielt. Mit der Vereinbarung leisten die Tarifvertragsparteien einen Beitrag dazu, sowohl das Unternehmen als auch alle Beschäftigten sicher durch diese Krise zu führen. Verhandlungen über eine Erhöhung der Entgelte werden demnach um acht Monate aufgeschoben. Gleichzeitig hat die IG Metall aber deutliche Verbesserungen für die Belegschaft durchgesetzt. So wird zum Beispiel die Wandlungsoption der tariflichen Zusatzvergütung verbessert. Außerdem wird eine neuartige Form der bezahlten Auszeit eingeführt, die den Kolleginnen und Kollegen eine deutliche Verbesserung bei der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf bringt.

Treffer 1 bis 5 von 12
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-12 Nächste > Letzte >>


 
IGM Wolfsburg IGM Braunschweig IGM Salzgitter-Peine