Die IG Metall in SüdOstNiedersachsen

eine Region - eine Verantwortung

Talkrunde zur Bundestagswahl: "Wie kann eine Politik des fairen Wandels gelingen?"

Am 26. September wählen wir, wer in den Bundestag einzieht. Für uns Bürgerinnen und Bürger geht es um den Wandel von Erwerbsarbeit, Digitalisierung und Klimawende, die Bedingungen menschenwürdiger Arbeitsgestaltung sowie die Entwicklungen und Folgen von Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Für die anstehenden gesellschaftlichen Veränderungen brauchen wir eine soziale Mobilitäts- und Energiewende, eine mutige Investitionspolitik und ein faires Steuersystem.

Die IG Metall macht sich stark für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik sowie eine gerechte Finanzierung von Gesundheit und Pflege. Wir Metallerinnen und Metaller fordern Brücken in die Arbeitswelt von morgen, mit einer Qualifizierungsoffensive, Sicherung von Ausbildung und die Eindämmung prekärer Beschäftigung. Wir wollen mehr Rechte für Beschäftigte, Betriebsräte und Gewerkschaften und erwarten mehr Engagement von Politikerinnen und Politikern für eine echte Gleichstellung und vielfältige Gesellschaft.

 

AUF DEM PODIUM


Veränderungen brauchen aus der Sicht der IG Metall vor allem ein neues soziales Sicherheitsversprechen. Wie das aussehen kann, diskutieren wir am 30. August mit Falko Mohrs (MdB, SPD), Andreas Weber (CDU), Frank Bsirske (Bündnis 90/ Die Grünen), Bernd Mex (Die Linke) und Anikó Merten (FDP). Mit kurzen Statements und Antworten auf Fragen zur Bundespolitik möchten wir eine kurzweilige Diskussion mit den Kandidatinnen und Kandidaten führen, die in den Bundestag einziehen wollen.


ZUTRITT

Bitte beachte, dass Du nur Zutritt zur Veranstaltungsfläche unter dem Glasdach erhältst, wenn Du geimpft, genesen oder getestet bist und einen entsprechenden Nachweis mit Dir führst. Die nächste Teststation ist nur 10 Meter entfernt.


ABLAUF

30. August ++ Beginn 16:00 Uhr ++ Inputs der Diskutanten++ musikalische Einlagen mit Rapper Spax ++ Fragen von Metaller*innen und Bürger* innen ++ moderiert von Matthias Disterheft, Geschäftsführer der IG Metall ++ Ende 17:30 Uhr

(17.08.2021)

 


 
IGM Wolfsburg IGM Braunschweig IGM Salzgitter-Peine