Die IG Metall in SüdOstNiedersachsen

eine Region - eine Verantwortung

Aktion "Wir bringen Licht ins Dunkel": Lichterkette von Braunschweig zum Schacht KONRAD am 26.02.

Die IG Metall Verwaltungsstellen Braunschweig, Salzgitter-Peine und Wolfsburg rufen ihre Mitglieder gemeinsam auf, sich an der Lichterkette gegen die Einlagerung und den Umgang mit Atommüll in unserer Region zu beteiligen.

Wolfgang Räschke

Die Ereignisse im Salzbergwerk Asse II haben viele Menschen in der Region Braunschweig wachgerüttelt. So darf mit Atommüll nicht umgegangen werden - weder in der Asse, noch in Morsleben, Gorleben oder Schacht KONRAD!
 
"Wir passen auf und werden mit unserer Teilnahme an der regionalen Lichterkettenaktion ein unübersehbares Zeichen gegen Atomkraft setzen. Die Lichterkette wird von Braunschweig über Asse II zum Schacht KONRAD führen", sagt Wolfgang Räschke, erster Bevollmächtigter der IG Metall Salzgitter-Peine im Namen der drei Verwaltungsstellen.
 
Die Lichterkette findet am 26. Februar 2009, Punkt 19:00 Uhr statt.
Orte:

  • Die Braunschweiger Gewerkschaften stehen auf der Kurt-Schumacher-Straße (Kennedyplatz bis Bahnhof).
  • Die Kolleginnen und Kollegen der IG Metall Salzgitter und aus den Metallbetrieben stehen am Haupttor von Volkswagen Salzgitter (Industriestraße Nord) und an der Eisenhüttenstraße auf Höhe der Kreuzung zur L614 nach Fümmelse.
  • Die IG Metall Wolfsburg (Pendlerort Braunschweig) positioniert sich in Wolfenbüttel (in der Frankfurter Straße, zwischen Ringstr. u. Blücherstr.).

(Pressemitteilung der IG Metall SüdOstNiedersachsen vom 25.02.2009)

(25.02.2009)

 

 

 
IGM Wolfsburg IGM Braunschweig IGM Salzgitter-Peine