Die IG Metall in SüdOstNiedersachsen

eine Region - eine Verantwortung

Alle Mitteilungen der Kategorie IGM Salzgitter-Peine

Unterbrochene Alstom-Betriebsversammlung wird am Mittwoch, den 2. März 2011 fortgesetzt

In einer Betriebsversammlung am Dienstag, den 1.3.2011 informierte der Betriebsratsvorsitzende Bernd Eberle die Belegschaft über die Gespräche in der letzten Woche in Paris. Horst Ludewig von der IG Metall Salzgitter-Peine berichtete von den stattgefundenen Gesprächen.

Konzernspitze von Alstom schweigt zur Zukunft des Standortes in Salzgitter – Wieder einmal!

Trotz der vollmundigen Ankündigung im Vorfeld zur Tagung der europäischen Betriebsräte in Paris, nun endlich ein Strategiekonzept für die Transportsparte und damit auch für den Standort in Salzgitter vorzustellen, verlieren sich die pariser Konzernlenker in unkonreten und nebulösen Formulierungen ohne greifbaren Inhalt.

Aktionstag bei der Salzgitter AG, Hartmut Meine: "Politik macht sich zum Handlanger einer Billiglohnstrategie"

Rund 1.000 Beschäftigte der Salzgitter AG haben sich am 'Aktionstag für sichere Arbeit und faire Arbeitsbedingungen' beteiligt. Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, kritisierte auf der Kundgebung am heutigen Mittwoch in Salzgitter die dramatische Zunahme von prekären Beschäftigungsverhältnissen. So hangelten sich mehr als 54 Prozent der Beschäftigten unter 24 Jahren von Job zu Job und hätten nur geringe Aussichten auf einen festen Arbeitsvertrag.

Sichere Arbeit und faire Bedingungen - statt Lohndrückerei und Zukunftsangst

IG Metall startet Initiative „Gleiche Arbeit? – Gleiches Geld!“ mit Aktionstagen im Februar. In rund 15 Betrieben und in den Innenstädten in Salzgitter und Peine ist Leiharbeit diese Woche Thema. Den Auftakt zu den betrieblichen Aktionen bildet der „Hüttenaktionstag“ am 23. Februar, hier sind mehrere hundert Mitarbeiter der Salzgitter AG Betriebe und Beschäftigte der beauftragten Fremdfirmen auf dem Gelände der SZAG aufgerufen, von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr für eine Stunde die Arbeit ruhen zu lassen.

CDU und Linkspartei informieren sich über den Konflikt bei Alstom – weitere Unterstützung ist zugesagt!

Am Montagvormittag traf sich der Alstom Betriebsrat mit Dirk Toepfler (stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU im niedersächsischen Landtag) und Elisabeth Heister-Neumann, ebenfalls Abgeordnete der CDU. In einem intensiven Meinungsaustausch wurden die aktuellen Informationen diskutiert. Einig war man sich in der Lagebeurteilung. Der Alstom-Konzern versucht Zeit zu gewinnen, damit seine Pläne nicht bekannt werden. Deshalb ist es richtig, den öffentlichen Druck aufrecht zu halten.



 
IGM Wolfsburg IGM Braunschweig IGM Salzgitter-Peine