Die IG Metall in SüdOstNiedersachsen

eine Region - eine Verantwortung

Alle Mitteilungen der Kategorie IGM Salzgitter-Peine

Bündnis »Salzgitter passt auf« ruft zur Mahnwache am 24.1. auf: Für mehr Solidarität mit den Beschäftigten im Gesundheitswesen

"Angesichts der Entwicklung der Corona-Proteste und der zum Teil vorhergehenden Radikalisierung, wie zum Beispiel vor wenigen Tagen in Salzgitter-Bad, ist es an der Zeit der schweigenden Mehrheit eine Stimme zu geben“, resümiert Matthias Wilhelm, 1. Bevollmächtigter von der IG Metall Salzgitter-Peine. Deshalb ruft das breite Bündnis »Salzgitter passt auf« zu einer Mahnwache auf. Diese findet am Montag, den 24. Januar 2022, von 16.30 bis 17:00 Uhr am Stadtmonument in Salzgitter-Lebenstedt statt.

IG Metall fordert mehr Unterstützung von der Politik für Beschäftigte in der Stahlindustrie

Salzgitter – Die IG Metall fordert die Politik auf, die notwendigen Rahmenbedingungen für die Transformation der Stahlindustrie hin zur klimaneutralen Stahlerzeugung zu schaffen. Mit diesem Ziel rief die Gewerkschaft heute rund 2.500 Beschäftigte der Salzgitter-AG-Unternehmen zu einer gemeinsamen Kundgebung auf.

BAHNBRANCHE: FUSION VON ALSTOM UND BOMBARDIER: "Wir brauchen ein Zukunftsbild für jeden Standort"

Gut ein halbes Jahr ist es her, dass der Alstom-Konzern die Bahnsparte von Bombardier übernommen hat. Mit der Fusion bieten sich große Chancen. Diese aber werden sich nicht von alleine verwirklichen. Investitionen in die Standorte und die Qualifikation der Beschäftigten sind dringend geboten.

#KONRAD_GAMEOVER: Große Unterschriftenaktion an Werkstoren bei VW Salzgitter

Vor einigen Tagen haben Mitglieder der IG Metall-Fraktion bei Volkswagen jeweils zu Beginn der Früh- und Normalschicht von 5 bis 8 Uhr und in der Mittagszeit zu Beginn der Spätschicht von 12 bis 13 Uhr an allen 3 Werkstoren des Motorenwerks in Salzgitter Unterschriften gesammelt.

MAN: Mahnwache der Jugendlichen an allen Standorten gegen die Reduzierung von Ausbildungsplatzzahlen!

2020 hat der Vorstand der MAN Truck & Bus angekündigt 9.500 Beschäftigte abbauen zu wollen. Daraus wurde am Ende ein Abbau von 3.500 Arbeitsplätzen, was derzeit - durch einen vereinbarten Unternehmenssozialplan gesteuert - an den Standorten umgesetzt wird. Aktuell bedeutet das für Salzgitter einen weiteren Abbau von etwas mehr als 100 Arbeitsplätzen, um die festgeschriebene Beschäftigtenzahl von 1.900 Stammmitarbeitern bis Ende 2022 zu erreichen.

Treffer 1 bis 5 von 131
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>


 
IGM Wolfsburg IGM Braunschweig IGM Salzgitter-Peine